Zusatzstoff Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum E 423

Fruchtsaftgetränke, Energydrinks und Smoothies macht man lieber selbst in Eigenproduktion und aromatisiert sie mit Naturstoffen. Künstlich aromatisierte Fertigprodukte schmecken zwar oft stärker, obwohl sie schon Tage oder Wochen in der Plastikflasche oder Dose konserviert und mit synthtischen Aromastoffen angereichert wurden, sind aber nicht ansatzweise so gesund wie die frischen Produkte. Die meisten dieser Energy Fertigprodukte sind gesundheitlich äußerst umstritten und voll mit bedenklichen Zusatzstoffen.
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Aus was besteht Octenylbernsteinsäure modifiziertes
Gummi arabicum?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 423
Der Lebensmittelzusatzstoff mit dem komplizierten Namen: Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum oder auch OSA – modifiziertes Gummi arabicum wird mittels einer chemischen Reaktion aus Octenylbernsteinsäure und Gummi arabicum gewonnen. In der Lebensmittelherstellung wird dieser Zusatzstoff als Stabilisator, und Emulgator verwendet, vor allem in künstlich aromatisierten Getränken und Speisen.

Ist Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum E 423 ungesund?
Direkt ungesund ist E 423 nicht, es kann aber bei entsprechend veranlagten Menschen zu allergischen Reaktionen führen.



Die Verwendung von Octenylbernsteinsäuremodifiziertes Gummi arabicum in Lebensmitteln und Getränken
OSA – modifiziertes Gummi arabicum ist nur für folgende Lebensmittel zugelassen:

  • Aromazubereitungen
  • Soßen
  • Glasuren für Backwaren
  • Aromatisierte Energiedrinks
  • Aromatisierte Fruchtsaftgetränke

Was geschieht mit Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum im Körper?
Der menschliche Organismus nimmt E 423 über den Dickdarm auf und verstoffwechselt ihn. Bei empfindlichen Personen gegenüber den enthaltenen Bestandteilen können dabei allergische Reaktionen hervorgerufen werden.

Kritik und Meinung zum Zusatzstoff Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum E 423
Der Zusatzstoff tritt hauptsächlich zusammen mit künstlich aromatisierten Getränken und Lebensmittel in Erscheinung. Da ich generell gegen alle synthetischen Aromastoffe und Geschmacksverstärker bin, würde ich mir keine Produkte mit diesem Zusatzstoff kaufen. Zudem ist eine Aromatisierung auch problemlos ohne die Nutzung von E 423 auf ganz natürlichem Wege möglich. In den meisten Fällen ist die künstliche Variante jedoch stärker im Duft und Geschmack und vor allem wesentlich billiger als Naturstoffe zu verwenden.

Gibt es Grenzwerte bzw. ADI Werte für Octenylbernsteinsäuremodifiziertes Gummi arabicum?
Ein ADI Wert für den Zusatzstoff E 423 wurde bisher nicht festgelegt.

Wie schmeckt Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum?
Darüber habe ich keine genauen Angaben gefunden. Gummi arabicum in Reinform ist geschmacksneutral.

Ist Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum offiziell als bedenklich oder kritisch eingestuft?
E 423 gilt nach aktuellem wissenschaftlichen Stand nicht als gesundheitsschädlich.

Ist Octenylbernsteinsäure modifiziertes Gummi arabicum E 423  vegan oder vegetarisch?
Der Zusatzstoff E423 wird rein chemisch ohne Zuhilfenahme von tierischen Produkten hergestellt und ist vegetarisch und vegan.

Meine Empfehlung: Nahrungsergänzungsmittel ohne unnötige Zusatzstoffe wie Titandioxid, Magnesiumstearat oder Azofarbstoffe
Mit den sehr hochwertigen Produkten von LebenskraftPur* habe ich gute Erfahrungen gemacht!


Fazit:
Statt aromatisierte Energie Drinks oder Fertig-Smoothies mit oftmals allerhand ungesunden Zusatzstoffen zu konsumieren, sollte man sich einfach kurz Zeit nehmen und selbst an die Zubereitung denken. Das schmeckt nicht nur wesentlich besser, sondern ist auch viel gesünder und reicher an Mikronährstoffen. Gerade letztere reduzieren sich mit zunehmender Lagerdauer. Bei den Energiedrinks handelt es sich nicht selten um einen Giftcocktail aus allerhand verschiedener Lebensmittelzusatzstoffe, von denen die meisten gesundheitlich höchst umstritten sind. In diesen Drinks sind dann z.B. Aspatam, Azofarbstoffe, Benzoate und extrem hohe Mengen Koffein zu einem Cocktail gemischt, bei dem ein Stoff wie das E 423 zu den harmloseren Inhaltsstoffen zählen würde.

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Meine persönliche Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 95 Artikel
Ich schreibe hier ausführlich über Lebensmittelzusatzstoffe und kann dabei auf eine über 15 jährige Berufserfahrung im Lebensmitteleinzelhandel und in der Lebensmittelproduktion zurückgreifen. Ich war zuständig für die Umsetzung der Hygiene- und HACCP Konzepte, den regelmäßigen Infektionsschutzbelehrungen, der Eigenproduktion sowie der Lebensmittelsicherheit meiner ehemaligen Thekenbereiche (Fisch/Käse/Salat/Sushi) bei einem großen deutschen Lebensmitteleinzelhändler.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*