Zusatzstoff Citronensäure E 330

Citronensäure E330 gesund oder ungesund, natürlich oder nicht? Fakt ist, man kann seine Speisen auch wunderbar mit völlig natürlichen und hochwertigen Bio Zitronensaft* säuern. Durch die reichlich vorhandenen Aromen des Saftes erhält man so auch noch ein viel besseren Geschmack der Speisen. Für gesundheitsbewusste Menschen sollte das die erste Wahl sein, ebenso für Veganer mit besonders strenger Auslegung, welche auch keine Mikroorganismen für ihre Ernährung nutzen möchten, denn dann wäre E330 in sehr vielen Fällen nicht vegan, zumindest wenn man Mikroorganismen nicht als Tier bzw. Lebewesen ansieht. Dies ist allerdings Auslegungssache und E330 wird auch von sehr vielen Veganern genutzt, teils jedoch nicht bewusst um was es sich bei dieser "Citronensäure" eigentlich handelt, ein Naturprodukt aus Früchten ist es zumindest in den aller meisten Fällen definitiv nicht.

Aus was besteht Citronensäure?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 330
Citronensäure (Acidum Citricum) ist ein Geruchs – und farbloser Feststoff und trägt die europäische Zulassungsnummer E 330.  In der Lebensmittelherstellung wird Citronensäure als Antioxidationsmittel, Säuerungsmittel, Säureregulator und Konservierungsstoff sowie auch als Komplexbildner eingesetzt. Sie verhindert Geruchs-, Farb- und Geschmacksveränderungen. Ursprünglich wurde die natürliche Citronensäure aus Zitrusfüchten wie Zitronen, Äpfel, Orangen usw. hergestellt. Heutzutage wird E 330 künstlich mit zuckerhaltigen Grundstoffen wie Mais und Melasse und dem Schimmelpilz „Aspergillus niger“ in großen Mengen produziert. Auch gentechnisch veränderte Mikroorganismen können hier zum Einsatz kommen. Zudem können die Nährlösungen auf denen der Schimmelpilz wächst teils mit Antibiotika behandelt worden sein, um eine Infektion mit Bakterien zu vermeiden.

Ist Citronensäure E 330 ungesund?
Durch die Verwendung von Schimmelpilzen könnte dieser Zusatzstoff allergische Reaktionen auslösen. Es gibt einige Menschen die mit gesundheitlichen Problemen auf E330 reagieren. Bei ständigem Verzehr ist auch die Gefahr von Zahnschäden gegeben. Außerdem kann E 330 die Aufnahme von Blei und Aluminium im Blut verstärken. In keinem Fall sollte man daher auch Aluminiumfolio mit säure- oder salzhaltigen Lebensmittel auf dem Grill oder im Ofen verwenden und diese auch nicht zum einpacken nutzen! Siehe auch den Beitrag: Ist Aluminiumfolie gesundheitsschädlich bei der Verwendung für Lebensmittel auf dem Grill oder im Ofen? So ungesund und schädlich ist die Alufolie wirklich! Neben diesem Beitrag ist auch ein weiterer Artikel zum Thema Citronensäure auf meinem Blog erschienen unter „Ist zu viel Citronensäure E330 schädlich? Warum Zitronensäure nicht aus Zitronen, sondern aus genetisch veränderten Schimmelpilzen hergestellt wird und ungesund ist„.

Mein Tipp:
Hochwertiges Vitamin D3* - laborgeprüft, in Deutschland hergestellt und frei von unnötigen Zusatzstoffen.



Die Verwendung von Citronensäure in Lebensmitteln und Getränken
E 330 ist für nahezu jedes Lebensmittel ohne Höchstmengenbeschränkung zugelassen. Nahrungsmittel die Citronensäure enthalten können sind:

  • Süßwaren
  • Speiseeis
  • Teigwaren
  • Marmelade
  • Gelee
  • Erfrischungsgetränke
  • Fruchtsäfte
  • Käse
  • Fleischprodukte
  • verpacktes Obst und Gemüse
  • Desserts
  • Konserven
  • Fertiggerichte

Auch in Säuglingsnahrung, in Bio Lebensmittel, in Kosmetikartikel und in Arzneimitteln ist E 330 sehr häufig zu finden.

Natürliche Zitronensäure-Vorkommen sind z.B.

  • Johannisbeeren
  • Äpfel
  • Sauerkirschen
  • Birnen
  • Zitronen
  • Orangen
  • Limetten
  • Grapefruits

Was geschieht mit Citronensäure im Körper?
Citronensäure wird vom menschlichen Organismus vollständig verwertet bzw. Überschüsse wieder ausgeschieden.

Kritik und Meinung zum Zusatzstoff Citronensäure E 330
Ein wenig künstliche Citronensäure dürfte keinem gesunden Menschen gesundheitliche Schäden zuführen, zumindest nicht wenn man den offiziellen angaben und Studien glauben schenkt. Ich bin jedoch generell dagegen einen eigentlich natürlichen und unbedenklichen Stoff künstlich herzustellen, auch wenn dieser „naturidentisch“ sein soll. Wenn ich ein alternatives Produkt ohne Zusatz von E330 angeboten bekomme dann kaufe ich lieber dieses. Trotz allem gehört E330 zu den eher harmlosen Zusatzstoffen, auch wenn es bei einigen Menschen zu Problemen führen kann, welche leider teilweise auch gar nicht ernst genommen werden. Wer selbst kocht kann wunderbar mit Limetten oder Zitronen säuern ohne diese Chemie einzusetzen.

Gibt es Grenzwerte bzw. ADI Werte für Citronensäure?
Für den Zusatzstoff E 330 wurde kein ADI Wert festgelegt.

Wie schmeckt Citronensäure?
Citronensäure schmeckt sauer.

Ist Citronensäure offiziell als bedenklich oder kritisch eingestuft?
E 330 gilt als unbedenklich es wird aber trotzdem von einem häufigen und vor allem überhöhten Konsum abgeraten.

Ist Citronensäure E 330 vegan oder vegetarisch?
Der Zusatzstoff Citronensäure wird meistens künstlich hergestellt und kann teilweise mit gentechnisch veränderten Mikroorganismen produziert worden sein. Damit ist er für Veganer je nach Auslegung eventuell nicht geeignet. Ansonsten kann E330 sowohl von Veganern als auch Vegetariern problemlos verzehrt werden.

Künstliche Chemie gehört nicht in ein gesundes Essen aber auch nicht auf den Körper...
Ich nutze daher aktuell nur Shampoos von Khadi*, welche frei von synthetischen Zusätzen sind.



Fazit:
Natürliche Zitronensäure ist der künstlichen Variante meiner Meinung nach immer vorzuziehen, jedoch in der Preisklasse leider nicht in diesem enormen Umfang und in den gigantischen benötigten Mengen für die Lebensmittelindustrie herzustellen. Weit über 90 Prozent der heutigen Citronensäure ist daher künstlich erzeugt worden, allen voran in China zu extrem niedrigen Preisen. E330 ist ein äußerst wirksamer und billiger Zusatzstoff, welche auf den Zutatenlisten der Hersteller bzw. Lebensmittelprodukten so wunderbar „natürlich“ aussieht.

Ähnliche Zusatzstoffe und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Alle bereitgestellten Informationen auf zusatzstoffe-liste.de wurden von mir im Internet gesammelt und ebenso auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen und Meinungen, sowie nach meinem eigenen Wissensstand zum Thema Zusatzstoffe erstellt. Alle Inhalte dienen zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Viele Zusatzstoffe haben leider Unverträglichkeiten, allergische Reaktionen und teils größere mögliche gesundheitliche Probleme zur Folge, insbesondere wenn sie in höheren Mengen konsumiert werden. Einige Zusatzstoffe bilden aber schon bei sehr geringen Aufnahmemengen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für spezielle Personengruppen, daher werden sie auch auf den Verkaufsverpackungen als "Allergene" aufgrund gesetzlicher Bestimmungen hervorgehoben. Sollten sie derartige gesundheitliche Probleme haben, wenden sie sich bitte ausschließlich an einen zugelassenen Arzt, nur dieser kann eine korrekte medizinische Beratung, Diagnose und ggf. Behandlung durchführen. Zu einigen Zusatzstoffen gibt es eine sich teils widersprechende Studienlage in Sachen Gesundheitsgefahren, trotzdem werden sie legal und oftmals mit Mengenbeschränkungen in Lebensmitteln zugelassen. Meiner Meinung nach haben künstliche oder bedenkliche Zusatzstoffe in einer gesunden Ernährung generell nichts verloren.

Unsere Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*