Zusatzstoff Isoascorbinsäure E 315

E315 hat nicht die Wirkung von reiner Ascorbinsäure oder gar natürlichem Vitamin C auf den Körper, allerdings wird es häufig als gut verträgliches Antioxidationsmittel vor allem in Fleisch- und Wurstwaren eingesetzt. Wer seinem Körper natürliches und gesundes Vitamin C zuführen möchte, der sollte natürliches Vitamin C Produkte kaufen wie z.B. auf Basis von Acerola Kirchen und Hagebutten*

Aus was besteht Isoascorbinsäure?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 3
15
Das Antioxidationsmittel Isoascorbinsäure (Erythorbinsäure, Isovitamin C, D-Ascorbinsäure) ist eine organische Säure und wird künstlich, in manchen Fällen auch mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen aus Saccharose hergestellt. Isoascorbinsäure ist Geruch und farblos und löst sich leicht in Wasser. E 315 hat so gut wie keine positive Vitamin C Wirkung wie es z.B. bei der normalen Ascorbinsäure (E 300) der Fall ist.  Der Zusatzstoff wird auch gerne als Farbstabilisator in Wurst und Fleischwaren verwendet. Außerdem soll Isoascorbinsäure angeblich die Bildung krebserregender Stoffe (Nitrosamine) reduzieren können.

Ist Isoascorbinsäure E 315 ungesund?
E 315 hat nach bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen wohl keine schädlichen Einflüsse auf den menschlichen Körper, allerdings soll Isoascorbinsäure die Aufnahme von natürlichem Vitamin C beeinträchtigen können.

Mein Tipp:
Hochwertiges Vitamin D3* - laborgeprüft, in Deutschland hergestellt und frei von unnötigen Zusatzstoffen.



Die Verwendung von Isoascorbinsäure in Lebensmitteln und Getränken
Bei der Verwendung von E 315 gelten klare Höchstmengenbeschränkungen. Isoascorbinsäure ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Diese sind:

  • konservierte Fleisch und Fischerzeugnisse
  • gepökeltes Fleisch
  • Wurstwaren
  • gefrorener oder getrockneter Fisch mit roter Haut
  • wärmebehandelte Sahne

Was geschieht mit Isoascorbinsäure im Körper?
E 315 hat keinen besonderen Nutzen aber auch keine bekannte schädigende Wirkung auf den menschlichen Organismus und wird wieder hauptsächlich über den Harnweg ausgeschieden.

Kritik und Meinung zum Zusatzstoff Isoascorbinsäure E 315
Isoascorbinsäure wird künstlich aus Saccharose hergestellt um Kosten zu sparen. Eine Alternative zu E 315 wäre die Ascorbinsäure E 300 oder am besten gleich das natürliche Vitamin C aus Obst und Gemüse. Da Isoascorbinsäure auch gentechnisch veränderte Mikroorganismen enthalten kann ist es für Menschen die gegen Gentechnik sind oder besonders streng vegan leben nicht geeignet. Lebensmittel mit diesem Zusatzstoff versuche ich weitgehend zu vermeiden.

Gibt es Grenzwerte bzw. ADI Werte für Isoascorbinsäure?
Für Isoascorbinsäure wurde ein ADI Wert von 6mg/kg Körpergewicht festgelegt.

Wie schmeckt Isoascorbinsäure ?
In sehr geringen Mengen nahezu neutral, ansonsten leicht säuerlich

Ist Isoascorbinsäure offiziell als bedenklich oder kritisch eingestuft?
Nein, von offizieller Seite gilt Isoascorbinsäure als absolut unbedenklich.

Ist Isoascorbinsäure E 315 vegan oder vegetarisch?
Der Zusatzstoff Isoarcorbinsäure wird rein synthetisch hergestellt, kann aber teilweise mit zu Hilfenahme von gentechnisch veränderten Organismen hergestellt worden sein und ist damit für Veganer je nach Auslegung eventuell nicht geeignet.

Künstliche Chemie gehört nicht in ein gesundes Essen aber auch nicht auf den Körper...
Ich nutze daher aktuell nur Shampoos von Khadi*, welche frei von synthetischen Zusätzen sind.



Fazit:
Natürliches Vitamin C oder wenigstens die künstlich hergestellte Ascorbinsäure sind für mich wesentlich bessere Alternativen zur Isoarcorbinsäure. Wenn man sich jedoch die Lebensmittel anschaut in denen der Zusatzstoff am meisten vorkommt, dann besteht nur eine sehr geringe Chance ihn in einer gesunden Ernährung überhaupt wiederzufinden.

Ähnliche Zusatzstoffe und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Alle bereitgestellten Informationen auf zusatzstoffe-liste.de wurden von mir im Internet gesammelt und ebenso auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen und Meinungen, sowie nach meinem eigenen Wissensstand zum Thema Zusatzstoffe erstellt. Alle Inhalte dienen zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Viele Zusatzstoffe haben leider Unverträglichkeiten, allergische Reaktionen und teils größere mögliche gesundheitliche Probleme zur Folge, insbesondere wenn sie in höheren Mengen konsumiert werden. Einige Zusatzstoffe bilden aber schon bei sehr geringen Aufnahmemengen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für spezielle Personengruppen, daher werden sie auch auf den Verkaufsverpackungen als "Allergene" aufgrund gesetzlicher Bestimmungen hervorgehoben. Sollten sie derartige gesundheitliche Probleme haben, wenden sie sich bitte ausschließlich an einen zugelassenen Arzt, nur dieser kann eine korrekte medizinische Beratung, Diagnose und ggf. Behandlung durchführen. Zu einigen Zusatzstoffen gibt es eine sich teils widersprechende Studienlage in Sachen Gesundheitsgefahren, trotzdem werden sie legal und oftmals mit Mengenbeschränkungen in Lebensmitteln zugelassen. Meiner Meinung nach haben künstliche oder bedenkliche Zusatzstoffe in einer gesunden Ernährung generell nichts verloren.

Unsere Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*