Zusatzstoff Butylhydroxianisol E 320

Milch kommt für mich wenn dann nur in Demeter Qualität bzw. einwandfreier Bioqualität als Kaufkriterium in Frage. Milchprodukte und viele Fertigprodukte können neben einer Vielzahl anderer Lebensmittel den Stoff E320 enthalten und sich so schnell in ihrer Aufnahmemenge summieren. Auch in Süßwaren kann Butylhydroxianisol vorkommen, daher bevorzuge ich auch hier entweder Bio Süßwaren*, oder konventionelle Produkte, deren Zutatenliste ich vorher genau gelesen haben.

Aus was besteht Butylhydroxianisol?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 320
Butylhydroxianisol (BHA) ist ein weißer bis gelblicher, brennbarer und lichtempfindlicher Feststoff. Das hitzebeständige Stoffgemisch wird in einem chemischen Prozess synthetisch hergestellt. Zum größten Teil wird Butylhydroxianisol mit Propylgallat (E310), Octylgallat (E311) und Dodecylgallat (E312) gemischt, da sich diese Zusatzstoffe in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken. E 320 wird als Antioxidationsmittel verwendet um Lebensmittel durch den Kontakt mit Sauerstoff vor dem verderben zu bewahren bzw. optisch ansehnlicher zu erhalten.

Ist Butylhydroxianisol E 320 ungesund?
Der Zusatzstoff Butylhydroxianisol kann Allergien begünstigen und bei Verwendung in Kosmetika zu allergischen Hautreaktionen führen. In Säuglings und Kindernahrung ist die Verwendung von E 320 verboten,  weil es durch diesen Zusatzstoff zur sogenannten Blausucht kommen kann. Dabei wird das Blut nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und führt im schlimmsten Fall zum Erstickungstod. In Tierversuchen sollen Mäuse bei sehr hoher Dosierung von E 320 Magen und Leberkrebs bekommen haben.

Mein Tipp:
Hochwertiges Vitamin D3* - laborgeprüft, in Deutschland hergestellt und frei von unnötigen Zusatzstoffen.



Die Verwendung von Butylhydroxianisol in Lebensmitteln und Getränken
Butylhydroxianisol wird in verschiedenen fetthaltigen Lebensmitteln eingesetzt. Die zugelassene Höchstmengenbeschränkung richtet sich nach dem Fettanteil in den Nahrungsmitteln. E 320 kann sich in folgenden Lebensmitteln wieder finden:

  • Nüsse
  • Backmischungen
  • Süßigkeiten
  • Milchpulver
  • Knabberartikel
  • Kaugummi
  • Würzmittel
  • Brat – und Frittierfette
  • Instantprodukte

Daneben wird Butylhydroxianisol auch als Zusatz in Arzneimitteln und Kosmetika  benutzt.

Was geschieht mit Butylhydroxianisol im Körper?
Der Körper braucht den Stoff nicht und scheidet ihn bestenfalls ohne gesundheitliche Schäden wieder aus.

Kritik und Meinung zum Zusatzstoff Butylhydroxianisol E 320
Dieser Lebensmittelzusatzstoff hat in meinen Augen nichts in Nahrungsmitteln verloren. Vor allem für Säuglinge und Kleinkinder kann er sehr gefährlich werden, da die empfohlene maximale Aufnahmemenge bei deren geringen Körpergewicht sehr schnell überschritten werden kann, zudem ist deren Darm und gesamtes Verdauungsystem von solchen Stoffen noch völlig überfordert. Butylhydroxianisol wurde daher zu Recht für spezielle Lebensmittel dieser Altersgruppe verboten. Auch für Erwachsene ist er definitiv nicht förderlich für die Gesundheit!

Gibt es Grenzwerte bzw. ADI Werte für Butylhydroxianisol?
Der ADI Wert für Butylhydroxianisol liegt bei 0,5mg/kg Körpergewicht.

Wie schmeckt Butylhydroxianisol ?
Butylhydroxianisol hat keinen mir bekannten Eigengeschmack.

Ist Butylhydroxianisol offiziell als bedenklich oder kritisch eingestuft?
Die Auswirkungen auf den menschlichen Körper dieses Zusatzstoffes sind noch nicht genau geklärt und daher wird Butylhydroxianisol weiterhin untersucht. Laut verschiedener Studien weisen die einen auf eine krebsfördernde Wirkung, die anderen auf eine krebshemmende Wirkung hin. Von einem hohen Verzehr wird abgeraten.

Ist Butylhydroxianisol E 320 vegan oder vegetarisch?
Da Butylhydroxianisol ein synthetisch hergestellter Lebensmittelzusatzstoff ohne tierische Bestandteile ist, kann er auch von Veganer und Vegetarier verzehrt werden.

Künstliche Chemie gehört nicht in ein gesundes Essen aber auch nicht auf den Körper...
Ich nutze daher aktuell nur Shampoos von Khadi*, welche frei von synthetischen Zusätzen sind.



Fazit:
Wieder ein künstlich hergestellter Zusatzstoff, welcher sehr leicht durch natürliche Konservierungs- und Antioxidadiosmittel ersetzbar wäre. In einer gesunden Ernährung hat er meiner Meinung nach definitiv nichts verloren. Die Studienlage ist für mich nicht eindeutig und die entsprechenden Tierversuche alles andere als „beruhigend“. Ich würde persönlich keine Produkte mit E320 kaufen.

Ähnliche Zusatzstoffe und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Alle bereitgestellten Informationen auf zusatzstoffe-liste.de wurden von mir im Internet gesammelt und ebenso auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen und Meinungen, sowie nach meinem eigenen Wissensstand zum Thema Zusatzstoffe erstellt. Alle Inhalte dienen zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Viele Zusatzstoffe haben leider Unverträglichkeiten, allergische Reaktionen und teils größere mögliche gesundheitliche Probleme zur Folge, insbesondere wenn sie in höheren Mengen konsumiert werden. Einige Zusatzstoffe bilden aber schon bei sehr geringen Aufnahmemengen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko für spezielle Personengruppen, daher werden sie auch auf den Verkaufsverpackungen als "Allergene" aufgrund gesetzlicher Bestimmungen hervorgehoben. Sollten sie derartige gesundheitliche Probleme haben, wenden sie sich bitte ausschließlich an einen zugelassenen Arzt, nur dieser kann eine korrekte medizinische Beratung, Diagnose und ggf. Behandlung durchführen. Zu einigen Zusatzstoffen gibt es eine sich teils widersprechende Studienlage in Sachen Gesundheitsgefahren, trotzdem werden sie legal und oftmals mit Mengenbeschränkungen in Lebensmitteln zugelassen. Meiner Meinung nach haben künstliche oder bedenkliche Zusatzstoffe in einer gesunden Ernährung generell nichts verloren.

Unsere Empfehlung unter den Onlineapotheken
Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
docmorris.de Die Onlineapotheke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*