Zusatzstoff Tertiär-Butylhydrochinon E 319

Aus was besteht Tertiär-Butylhydrochinon?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 3
19
Tertiär-Butylhydrochinon (TBHQ) ist ein gelblicher bis hellbrauner, brennbarer Feststoff und gehört zu der Gruppe der Hydrochinone. Der künstlich hergestellte Zusatzstoff löst sich nicht in Wasser, dafür aber gut in Ölen und Fetten. Tertiär-Butylhydrochinon wird in fettreichen Nahrungsmitteln als Antioxidationsmittel genutzt, damit die vorhandenen Fette länger haltbar bleiben und nicht ranzig werden oder verderben.… weiterlesen....

Zusatzstoff Natriumisoascorbat E 316

Aus was besteht Natriumisoascorbat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 3
16
Natriumisoascorbat (Natriumerythorbat) ist ein Salz der Isoascorbinsäure (E 315). Das  künstlich hergestellte, farblose Pulver wird in der Lebensmittelindustrie als Antioxidationsmittel und als Farbstabilisator eingesetzt. Genau wie die Isoascorbinsäure hat der Zusatzstoff E 316 keine bedeutende Vitamin C Wirkung auf den Körper im Vergleich zu reiner Ascorbinsäureester (E 304), oder noch besser natürlichem Vitamin C.… weiterlesen....

Zusatzstoff Isoascorbinsäure E 315

Aus was besteht Isoascorbinsäure?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 3
15
Das Antioxidationsmittel Isoascorbinsäure (Erythorbinsäure, Isovitamin C, D-Ascorbinsäure) ist eine organische Säure und wird künstlich, in manchen Fällen auch mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen aus Saccharose hergestellt. Isoascorbinsäure ist Geruch und farblos und löst sich leicht in Wasser. E 315 hat so gut wie keine positive Vitamin C Wirkung wie es z.B.… weiterlesen....

Zusatzstoff Octylgallat E 311

Aus was besteht Octylgallat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 3
11
Auch Octylgallat (Trihydroxybenzoesäureoctylester oder Gallussäureoctylester) wird zu der Gruppe der Gallate zugeordnet und ist eine Esterverbindung der Gallussäure. Der Zusatzstoff wird in einem chemischen Prozess hergestellt, unter anderem kann er mit Hilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen produziert worden sein. Der weiße, brennbare Feststoff soll eine pilztötende und antibakterielle Wirkung haben.… weiterlesen....

Zusatzstoff Dodecylgallat E 312

Aus was besteht Dodecylgallat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 312
Dodecylgallat (Trihydroxybenzoesäuredodecylester, Gallussäuredodecylester, Laurylgallat) ist ein beigefarbener, brennbarer Feststoff und eine sogenannte Esterverbindung der Gallussäure. Die Gallussäure findet man auch häufig in der Natur wieder, sie ist ein Bestandteil des Lignins, das die Verholzung der Pflanzenzellen bewirkt. Gallate vertragen große Hitze und werden oft mit den Verstärkern Butylhydroxyanisol (E320) und Butylhydroxytoluol (E321) gemischt.… weiterlesen....

Zusatzstoff Propylgallat E 310

Aus was besteht Propylgallat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 310
Der Lebensmittelzusatzstoff mit der europäischen Zulassungsnummer E 310 ist eine Esterverbindung der Gallussäure. Propylgallat (Trihydroxybenzoesäurepropylester, Gallussäurepropylester) gehört zu der Gruppe der Gallate und wird künstlich durch Schimmelpilze produziert. Der brennbare und geruchlose, graue Feststoff löst sich schwer in Wasser, aber gut in Ölen und Ethanol.… weiterlesen....

Zusatzstoff Tocopherol E 306, E 307, E 308, E 309

Aus was besteht Tocopherol?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 306, E
307, E 308 und E 309
Tocopherol oder auch Vitamin E genannt ist eine Bezeichnung von acht Stoffen die sich allesamt chemisch ähneln, darunter gehört das Alpha-Tocopherol (E 307), das Gamma-Tocpherol (E 308) und das Delta-Tocopherol (E 309).  Unter E 306-309 findet man jeweils als Ausgangsprodukt eine gelbe bis braune Flüssigkeit, welche in der Lebensmittelindustrie hauptsächlich als Antioxidationsmittel, Konservierungsstoff und als Farbstabilisator dient.… weiterlesen....

Zusatzstoff Ascorbinsäureester E 304

Aus was besteht Ascorbinsäureester?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 304
Der Lebensmittelzusatzstoff Ascorbinsäureester (Ascorbylpalmitat, Palmitinsäureascorbylester) mit der europäischen Zulassungsnummer E 304 ist der Ester der Ascorbinsäure. Der weiße, fettlösliche Feststoff dient in der Lebensmittelindustrie als Emulgator, Antioxidationsmittel und Stabilisator. Ascorbinsäureester entsteht durch die Veresterung (chemische Reaktion) von Ascorbin und Fettsäuren. Normalerweise werden pflanzliche Fette zu Herstellung genutzt, es können aber auch tierische Fette am Produktionsprozess beteiligt sein.… weiterlesen....

Zusatzstoff Calciumascorbat E 302

Aus was besteht Calciumascorbat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 302
Calciumascorbat (Calciumdiascorbat) ist ein Calciumsalz der Ascorbinsäure und gehört zu den Ascorbaten. Genau wie seine Vorgänger E 300-301 wird Calciumascorbat als Stabilisator, Säuerungsmittel, Antioxidationsmittel, als Mehlbehandlungsmittel und teils auch zur Vitaminisierung von Lebensmitteln verwendet. E 302 wird künstlich hergestellt und es können bei dessen Entstehung auch gentechnisch veränderte Mikroorganismen beteiligt sein.… weiterlesen....

Zusatzstoff Natriumascorbat E 301

Aus was besteht Natriumascorbat?
Die Herstellung von Lebensmittelzusatzstoff E 301
Der Lebensmittelzusatzstoff Natriumascorbat (Natrium-L-Ascorbat, Sodascorbat oder Mononatrium ascorbat) ist ein Natriumsalz der Ascorbinsäure. Der geruchlose weiße Feststoff ist leicht löslich in Ethanol und Wasser. E 301 wird synthetisch aus der Ascorbinsäure hergestellt und es können an deren Entstehung auch genmanipulierte Mikroorganismen beteiligt sein.… weiterlesen....